Devisenoptionen

Themenrelevante Diskussionen, außerdem: Infos zu Fremdwährungskredit und Devisenrechnern
Antworten
James O.

Devisenoptionen

Beitrag von James O. » Sa Mär 03, 2007 17:17

Guten Tag.Mein Name ist James und ich möchte einen Teil meines Geldes gewinnbringend anlegen, allerdings nicht zu risikoreich. Was haltet ihr von Devisenoptionen?
Lg James O.

Folko H.

Devisenoptionen

Beitrag von Folko H. » Sa Mär 03, 2007 17:17

Hallo James!
Das kommt ganz darauf an, wieviel Deines Geldes Du in Devisenoptionen anlegen möchtest. Grundsätzlich sollte man nur mit einem Bruchteil des Guthabens bzw. Vermögens "spekulieren". Wie du siehst, sind Dev.opitonen sehr risikoreich. Eine Option ist eine "Wette" auf einen steigenden oder fallenden Kurs. Bei Devisenoptionen setzt man also auf den Kurs einer Währung, z.B. US-Doller, Yen, Euro usw.... Ich würde mir gut überlegen in solche Wertpapiere zu investieren; spielen nur mit überflüssigem Kapital
MFG H.

Gast

Was für Devisenoptionen hat man bei USD?

Beitrag von Gast » So Okt 03, 2010 13:35

Hi beisammen,

was hat man denn für Devisenoptionen wenn man sehr viele USD auf dem Konto hat und eigentlich nicht so viele will?

Bye,

Renee

Koko

Beitrag von Koko » So Okt 03, 2010 13:35

Hallo Renee,

wenn du Devisenoptionen hast, dann sichert man sich den Kurs wenn man angst vor einem Verlust hat. Die USD haben sehr viele an Wert verloren, und das will man in der Zukunft vermeiden. Die Banken geben dir dann einen schlechteren Kurs aber sichern dir diesen dann dafür auch ab. Das Risiko tragen dann dafür aber beide Seiten, denn wenn dann der Kurs sehr viel mehr ansteigt, dann hat auch die Bank den Verlust.

Cu,

Koko

Rolf K., Pfinztal

Beitrag von Rolf K., Pfinztal » Fr Apr 22, 2011 14:24

Bei den klassischen Devisenoptionen handelt es sich letztendlich um eine Wette auf das Verhältnis des Wechselkurses zwischen zwei verschiedenen Währungen. Eine der häufigsten Devisenoptionen bezieht sich auf den Wechselkurs von Dollar zu Euro.
Dabei werden grundsätzlich zwei Arten von Optionsscheinen unterschieden, zum einen der Call-Optionsschein (auch kurz Call genannt) und zum anderen dem Put-Optionsschein (dementsprechend als Put bezeichnet). Bei einem Call setze (wette) ich auf einen steigenden Wert der zugrunde liegenden Währung im Verhältnis zur Vergleichswährung, bei einem Put gehe ich von einem fallenden Kurs der Basiswährung aus.
Der Optionsschein besitzt eine Basis (Basiswechselkurs) und ein bestimmtes Laufzeitende. Im Regelfall (auch amerikanische Variante genannt) kann der Optionsschein jederzeit, bei der europäischen Variante nur zum Laufzeitende ausgeübt werden.
Erwerbe ich z. B. einen Euro/Dollar-Call mit einer Basis von 1,40, so setze ich darauf, daß der Wert eines Euro in Dollar während der Laufzeit dieses Optionsscheins deutlich über 1,40 Dollar liegen wird. Sofern ich den Call nicht zwischenzeitlich veräußere wird mir am Laufzeitende der 1,40 Dollar übersteigende Betrag gutgeschrieben.

mfg
Rolf K., Pfinztal

Antworten