gewerbliche Baufinanzierung

Darlehen für Hausbau oder Wohnungserwerb. Hypothekendarlehen
Antworten
Nettchen B.

gewerbliche Baufinanzierung

Beitrag von Nettchen B. » Sa Nov 13, 2010 11:32

Hallo Zusammen!
Ich bin seit graumer Zeit selbständig und beabsichtige für mein Unternehmen eine Immobilie zu errichten. Welche Unterlagen brauche ich bei der gewerblichen Baufinanzierung bei meiner Bank?
MFG Nettchen B.

Egbert

Beitrag von Egbert » Sa Nov 13, 2010 11:32

Hallo Nettchen - das ist ja ein hübscher Name!!!
Schade dass du nicht geschrieben hast in welchem Bereich Du arbeitest. Ich bin selber auch selbständig und habe auch finanziert. Meine Bank verlangte diverse Unterlagen - es kommt darauf an, ob Du unter die "Existenzgründer" fällst, oder ob Du bereits zur langjährigen Kundschaft zählst. Normalerweise wird die Bilanz, die BWA incl. Summen und Saldenliste - sprich die aktuellen Zahlen verlangt. Am besten Du fragst deinen Bankberater!
Viel Glück wünscht Dir
Egbert

Gast

Beitrag von Gast » Sa Nov 13, 2010 11:33

... die hilft dir doch sicher weiter...

Ron

Emmy Biro, Düren

Beitrag von Emmy Biro, Düren » Sa Nov 13, 2010 11:33

Hallo Zusammen
Folgende Konstellation:
Haus mit ELW an der Grenze zur Schweiz, Kaufpreis rund € 700'000 inkl. aller Gebühren & Nebenkosten, rund 20% EK vorhanden
Haus vermietet für 2'800€, langjähriger Mietvertrag, solventer Mieter
ELW vermietet für € 400, langjähriger Mietvertrag, solventer Mieter
Käufer wäre eine Schweizer AG, die das Haus verwaltet
Gibt es da in Deutschland Finanzierungsmöglichkeiten?
Gruss

Emmy Biro, Düren

Martin Kuhn, Lechbruck

Beitrag von Martin Kuhn, Lechbruck » Mo Nov 22, 2010 0:23

Hallo!
Die gewerbliche Baufinanzierung konzentriert sich auf die Finanzierung von gewerblich genutzten, nicht privaten Immoblilien, wie Büro- und Fabrikgebäuden, oder Immobilien, die zum Wohnen weitervermietet werden. Anders als beim Bau eines Hauses durch eine Privatperson ist die Kostenkalkulation beim Bau einer Immobilie durch ein Unternehmen viel komplizierter. So hat sich ein eigener Zweig in der Finanzierungsberatung entwickelt, der sich nur damit beschäftigt, wie die gewerbliche Baufinanzierung abgewickelt wird. Die relevanteste Aufgabe ist hierbei die Beschaffung von kurzfristigem und langfristigem Fremdkapital, das dem Unternehmen weiterhin die Möglichkeit lässt, am Markt uneingeschränkt agieren zu können, ohne der Konkurrenz gegenüber finanziell benachteiligt zu sein.
Gruß,

Martin Kuhn, Lechbruck

Brigitte S., Hamburg

Beitrag von Brigitte S., Hamburg » Do Apr 21, 2011 14:33

Die Baufinanzierung. Jeder kennt das Wort und doch können sich die wenigsten darunter etwas genaueres vorstellen. Irgendein Wórt aus der Finanzwirtschaft, ja dass weiss man. Aber was nochmal bedeutet es genau?

Der Traum vom späteren Eigenheim ist meist verbunden mit der Baufinanzierung. Dies ist eine gesonderte Finanzierung die für den Bau des Eigenheimes verwendet wird. Jede Finanzierung muss individuell zugeschnitten werden und auf die jeweils aktuellen Baugeld Zinsen abgestimmt sein. Deshalb ist es sehr wichtig, dass derjenige, der die Baufinanzierung beantragen möchte, sich für einen zuverlässigen Partner entscheidet. Hier gibt es einige hunderte von Banken die mit Ihren Angeboten im hart umworbenen Kreditmarkt werben. Doch auch Bausparkassen sind für dieses Vorhaben interessant, schließlich beschäftigten sie sich tagtäglich mit dieser Thematik.

Die Zinsanpassung an die Baufinanzierung ist unterschiedlich. Je kürzer die Laufzeit je weniger die Zinsen. Die meisten Banken und Bausparkassen bieten eine Mindestlaufzeit von 5 Jahren an. Die längste Laufzeit ist meist 30 Jahre. Hier sind Zinswerte zwischen 3,3 - 5 % normal, je nach aktueller Wirtschaftslage und Bankvorhaben variabel einzustufen. Es lohnt sich auch ein persönliches Gespräch wahrzunehmen. Denn meist kann Ihnen der Berater auch ein Personen bezogenes Angebot machen und Ihnen einen individuellen Zinssatz einräumen. Es lhnt sich als bevor man einen solchen Vertrag einer Baufinanzierung eingeht, sich Angebote von mehreren Dienstleister einzuholen.

Baufinanzierung, sie ist etwas für den Bau eines Hauses, doch das Gesamtprojekt muss passen, damit man nicht später in die Schuldenfalle tappt, und der Traum vom Eigenheim ein Alptraum wird. Lieber ein paar Angebote zuviel einholen und den Markt sondieren, als ein böses Erwachen.

Brigitte S., Hamburg

Jost
Beiträge: 3
Registriert: Di Aug 30, 2011 7:56

Unterlagen gewerbliche Baufinanzierung

Beitrag von Jost » Di Aug 30, 2011 8:09

Das hängt sehr stark von dem Objekt ab, aber im Grunde gemommen möchte die Bankalles sehen, was den Wert der Immobilie beeinflussen kann.

Sonst schaue doch auch mal unter finpoint.de , dort kannst Du eine solche Finanzierung bei vielen Banken beantragen.

Antworten