Darlehen Von Privatpersonen

Fragen zum Stichwort Darlehen für Privat und Darlehen für Unternehmer
Antworten
Belinda O.

Darlehen Von Privatpersonen

Beitrag von Belinda O. » Sa Jun 30, 2007 15:57

Hi zusammen,

habt ihr shcon mal ein Darlehen von Privatpersonen genommen oder würdet ihr von sowas immer abraten, da es nur Schwieriegkeiten gibt.

Cu,

Belinda

Klothilde U.

Darlehen Von Privatpersonen

Beitrag von Klothilde U. » Sa Jun 30, 2007 17:26

Hallo Belinda,

ich würde dir nicht von Darlehen von Privatpersonen ablehnen. Wenn du von denen einen günstigen Kredit bekommen kannst, dann ist das doch kein Problem. Wenn du aber das wirklich machen willst, dann solltest du auf jeden Fall einen Vertrag machen, denn es gibt oft nach dem Abschluss Streitereinen, bei denen man danach froh ist, dass man einen Vertrag geschlossen hat und dann keine größeren Probleme hat.

Cu,

Klothilde

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Fr Sep 10, 2010 14:23

Sa Jul 21, 2007 19:55 Titel: Sind Darlehen von Privatpersonen nur Fallen? Antworten mit Zitat


Hi,

wenn man Darlehen von Privatpersonen nimmt, sind das dann immer Fallen oder haben die so viel Geld, dass sie einfach mal in Zeitungen inserieren?

Bye,

Derk

Uwe Herter, Elmenhorst

Privatpersonen Darlehensgeber

Beitrag von Uwe Herter, Elmenhorst » Fr Sep 10, 2010 14:24

Hallo Derk,

wenn du Darlehen von Privatpersonen nimmst, dann musst du vorsichtig sein, vor allem wenn du sie nicht kennst. Bei Freunden muss man schon vorsichtig sein, aber bei Fremden weiss man nie, was die wollen. Die meisten davon wollen aber nur die Leute abzocken, denn man nimmt sich nur dann Kredite von den Privatleuten, wenn die Banken einem nichts mehr geben und da kann man sich dann sicher sein, dass man überteuerte Zinsen dafür bezahlen muss.

mit freundl. Grüße

Uwe Herter, Elmenhorst

Andrea Abstreiter

Darlehen von Privat

Beitrag von Andrea Abstreiter » Fr Apr 22, 2011 13:48

Was verbirgt sich hinter dieser Form der Darlehensvergabe?
Im Gegensatz zur herkömmlich bekannten Darlehensgewährung durch Banken, Sparkassen und sonstige Kreditinstitute treten hier Privatpersonen als Geldgeber auf.
Sie investieren ihr eigenes Geld und sind demzufolge auch flexibler hinsichtlich der Konditionsgestaltung, wie z.B.
Zinssatz, Rückzahlung, Besicherung. Grunsätzlich gelten zwar die gleichen Anforderungen wie bei einem Banken-darlehen, jedoch können die Entscheidungskriterien durchaus aufgrund des subjektiv vom Antragsteller gewonnen Eindrucks zu dessen Gunsten ausfallen, auch wenn nicht alle üblichen Vergabevoraussetzungen vorliegen.
Im Ausland ist diese Form der Darlehensgewährung durch Privatpersonen seit langem üblich.
Viele Antragsteller haben selbst bei ihren Hausbanken Probleme, Kapital zu erhalten, weil die Anforderungen für eine Darlehensvergabe immer höher gesetzt werden und die Risikobereitschaft der Kreditinstitute merklich nachgelassen hat. Diese Lücke wird durch von Privatpersonen bereitgestellte Mittel geschlossen.
Der Geldgeber kann frei über die Darlehensbedingungen entscheiden und erzielt eine angemessene Rendite, während der Darlehensnehmer seinen Kapitalbedarf ohne weitere Bankenabhängigkeit abdecken kann.

Gruß
Andrea Abstreiter

Antworten