Zwangsversteigerung Eigentumswohnung

Steht eine Zwangsvollstreckung oder Zwangsversteigerung an? Was ist zu tun?
Antworten
Christiane Y.

Zwangsversteigerung Eigentumswohnung

Beitrag von Christiane Y. » Mi Jun 13, 2007 20:04

Hi,

wenn man eine Zwangsversteigerung der Eigentumswohnung macht, gibt es dann viel Geld, dass es sogar lohnenswert sein kann?

Schönen Gruß,

Christiane

Gebhard M.

Zwangsversteigerung Eigentumswohnung

Beitrag von Gebhard M. » Mi Jun 13, 2007 21:27

Hallo Christiane,

wenn deine Eigentumswohnung in die Zwangsversteigerung kommt, dann kannst du total vergessen, dass du da viel Geld machen kannst. Es ist in allen Fällen so, dass die Wohnung dann unter ihrem Preis verkauft wird. Die Banken mache damit auch immer Verluste. Die Banken wollen mit einer Zwangsversteigerung nur das schlimmste abwenden, dass sie garkein Geld mehr sehen. Die Leute die auf so eine Zwangsversteigerung gehen, die wollen ganz billig an eine Immobilie kommen und geben da nicht viel Geld aus.

Bye,

Gebhard

Immobilienakuthelfer
Beiträge: 39
Registriert: Di Apr 10, 2007 22:18
Kontaktdaten:

Re: Zwangsversteigerung Eigentumswohnung

Beitrag von Immobilienakuthelfer » Mi Jun 20, 2007 20:15

Hallo,
bei einer Zwangsversteigerung bleibt der (EX) eigentümer fast immer mit einem Batzen Restschulden zurück, denn die Immobilie geht meist für einen "Apfel und ein Ei" über den Tisch.

Die Einzigen die mit der Zwangsversteigerung und rund um die Zwangsversteigerung ihren Gewinn machen (ist im oment das beste geschäft der Banken) sind die Banken.

mfg
Volker
Christiane Y. hat geschrieben:Hi,

wenn man eine Zwangsversteigerung der Eigentumswohnung macht, gibt es dann viel Geld, dass es sogar lohnenswert sein kann?

Schönen Gruß,

Christiane
Zuletzt geändert von Immobilienakuthelfer am Di Aug 24, 2010 0:33, insgesamt 1-mal geändert.

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Di Aug 24, 2010 0:32

Mi Apr 11, 2007 16:12 Titel: Zwangsversteigerung meiner Eigentumswohnung! Antworten mit Zitat


Hi,

ich habe Angst, dass es zur Zwangsversteigerung meiner Eigentumswohnung kommt, ich habe meinen Job verloren, weiss aber, dass ich sicher in einem halben Jahr wieder einen habe, kann ich da was machen?

Bye,

Ruthild



D. Gunhild



Mi Apr 11, 2007 16:12 Titel: Zwangsversteigerung Eigentumswohnung Antworten mit Zitat


Hallo Ruthild,

du soltest dich auf jeden Fall mit deinem Berater in Verbindung setzen, bevor es zu einer Zwangsversteigerung deiner Eigentumswohnung kommen sollte. Es ist so, dass man mit denen auch immer reden kann. Wenn man auch noch dazu belegen kann, dass das nur ein halbes Jahr andauert, dann kann man die Raten herabsetzen oder auch ganz absetzen. Es gibt auf jeden Fall möglichkeiten, wie man da rum kommt, ohne dass es gleich so gravierende Ausmaße gibt.

Cu,

Gunhild

Immobilienakuthelfer
Beiträge: 39
Registriert: Di Apr 10, 2007 22:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Immobilienakuthelfer » Di Aug 24, 2010 0:33

Hallo ,

ich würde das tun was D. Gunhild sagte, aber auf keinen Fall mit ganz offenen Karten gegenüber der Bank spielen, denn die wollen nur Infos die sie dann gegen die Kunden verwerten.

Zusätzlich würde ich noch zweigleisig fahren und meine Eigentumswohnung absichern, sodass die Zwangsversteigerung fast unmöglich ist oder zumindestens erschwert...hier gibt es Möglichkeiten
mfg
volker
Grüße.
Ihre
Schuldnerakuthilfe/Immobilienakuthilfe

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Di Aug 24, 2010 0:33

Di März 27, 2007 12:49 Titel: Wie ist das mit der Zwangsversteigerung einer Eigentumswohnung? Antworten mit Zitat


Hi,

wie ist denn das mit der Zwangsversteigerung einer Eigentumswohnung, wie ist denn da der ganze Ablauf mit den Schulden die man gemach hat?

Bye,

Abiher



G. Kathrin



Di März 27, 2007 12:49 Titel: Zwangsversteigerung Eigentumswohnung Antworten mit Zitat


Hi,

bei einer Zwangsversteierung geht das folgender massen vor sich. Wenn die Eigentumsswohnung einen Käufer gefunden hat, dann werden mit dem Geld alle Schulden bezahlt die du gemacht hast und die von der Wohnung einen Anspruch darauf haben. In erster Linie sind das immer die Banken die im Grundbuch eingetragen sind. Dann kommen die ganzen Versteigerungskosten die du zahlen musst und falls was übrig geblieben sein sollte, dann bekommst du das.

Cu,

Kathrin

Gast

Zwangsversteigerungen von Eigentumswohnungen ETW

Beitrag von Gast » Di Aug 24, 2010 0:34

Di März 27, 2007 12:49 Titel: Wie ist das mit der Zwangsversteigerung einer Eigentumswohnung? Antworten mit Zitat


Hi,

wie ist denn das mit der Zwangsversteigerung einer Eigentumswohnung, wie ist denn da der ganze Ablauf mit den Schulden die man gemach hat?

Bye,

Abiher



G. Kathrin



Di März 27, 2007 12:49 Titel: Zwangsversteigerung Eigentumswohnung Antworten mit Zitat


Hi,

bei einer Zwangsversteierung geht das folgender massen vor sich. Wenn die Eigentumsswohnung einen Käufer gefunden hat, dann werden mit dem Geld alle Schulden bezahlt die du gemacht hast und die von der Wohnung einen Anspruch darauf haben. In erster Linie sind das immer die Banken die im Grundbuch eingetragen sind. Dann kommen die ganzen Versteigerungskosten die du zahlen musst und falls was übrig geblieben sein sollte, dann bekommst du das.

Cu,

Kathrin

Immobilienakuthelfer
Beiträge: 39
Registriert: Di Apr 10, 2007 22:18
Kontaktdaten:

Beitrag von Immobilienakuthelfer » Di Aug 24, 2010 0:34

Hallo,

meistens bleibt aber nichts mehr übrig und der Ex-Hausbesitzer bleibt noch mit vielen Restschulden sitzen....

mfg
volker
Grüße.
Ihre
Schuldnerakuthilfe/Immobilienakuthilfe

liesel

hilfe bei meiner eigentumswohnung

Beitrag von liesel » Di Nov 15, 2011 10:00

Hilfe habe ein riesen Problem

ich besitze eine eigentumswohnung in einer eigentümergemeinschaft...seit dem ich witwe bin zahle ich die kosten schon alleine..meine damalige schwägerin gehört der rest des hauses..die insgesamt in 6 parteien aufgeteilt ist.ich bin besitzerin der unterm dach liegenden zwei wohnungen die als eine bewohne.da nun nicht die beste lage hier u sich niemand um den zustand des hauses kümmert..was schwägerin tun müsste...wenn etwas gemacht werden muss bin ich aussen vor..werde nie informiert.
an sie selber zahle ich wasser u müll..weil es ja durchs haus geht..jahrelang hatte ich zuviel gezahlt..bis ich es mal gemerkt hatte da ich von ihr die durchschriften von der stadtwerke wollte..das war auch ein kampf das ich sie bekam.Gibt auch keine Eigentümerversammlung alles läuft über den Rest des Hauses da alle verwandschaft.
Mein verstorbener Mann war der Bruder von damaligen Schwägerin. Nun möchte ich aus diesem Haus..u aus der Wohnung..gibt es keine möglichkeit da raus zu kommen?
Habe schon von Bank der für immobilien zuständig ist gefragt...der hat abgelehnt..eine Maklerin gefragt..die aber in der std. nur fürs kommen u besichtigen 80 euro verlangt...beim Anwalt gewesen..der nur sagte käme da so nicht raus nur durch verkauf o zwangsversteigerung.
hinzukommt ich kann durch zur zeitige arbeitslosigkeit mir auch es nicht mehr erlauben..rechnungen zahle ich noch alle aber habe so im monat nichts mehr zum leben übrig.

Hiiiilffeee was kann ich noch tun..gibt es keine Lösung..wer weiss Rat

LG Liesel

Antworten