Zinsloses Darlehen

Fragen zum Stichwort Darlehen für Privat und Darlehen für Unternehmer
Antworten
Faith T.

Zinsloses Darlehen

Beitrag von Faith T. » Do Apr 26, 2007 15:52

Hi zusammen,

wie ist es wenn ich ein zinsloses Darlenen vom Arbeitgeber bekomme, muss ich dieses dann der Steuer melden oder wie bekommen die das mit?

Bye,

Faith

Irmgard L.

Zinsloses Darlehen Steuer

Beitrag von Irmgard L. » Do Apr 26, 2007 17:13

Hi,

wenn du vom Arbeitgeber ein zinsloses Darlehen bekommst, dann muss es der Steuern nur gemeldet werden, wenn es über 2600 Euro liegt. Wenn es drüber ist und der Zinssatz zu billig ist, dann ist es ein geldwerter Vorteil, der dem Finanzamt automatisch vom Arbeitgeber gemeldet wird. Es ist so, dass das vom Arbeitgeber automatisch mit der Lohnabrechnung gemacht wird und somit die ganzen Infos automatisch bei Finanzamt landen.

Cu,

Irmgard

verschobene Beiträge

Beitrag von verschobene Beiträge » Do Sep 09, 2010 13:03

Di Sep 11, 2007 12:42 Titel: Zinsloses Darlehen von der RBS Antworten mit Zitat


Hi,

es gibt doch von der RBS ein zinsloses Darlehen, würdet ihr dieses in Anspruch nehmen oder eher aussen vor lassen?

Bye,

Svara



Wolf



Di Sep 11, 2007 14:44 Titel: Zinsloses Darlehen Antworten mit Zitat


Hallo Svara,

wenn man sich ein zinsloses Darlehen von der RBS nimmt, dann kommt es drauf an, was man damit vor hat. Wenn man es ausnutzt und sich den hohen Betrag geben lässt, dann sollte man schauen, wie es nach den 6 Monaten danach aussieht, denn wenn man weiterhin dabei bleibt, dann wird es sehr teuer. Die Zinsen sind dann so hoch wie auf dem Dispo und da zahlt man dann nur drauf. Wenn man es länger behalten will, dann sollte man schauen, ob es nicht besser wäre, wenn man es mit einem Ratenkredit umfinanziert.

Cu,

Wolf


Mo Apr 23, 2007 8:53 Titel: Darf man ein zinsloses Darlehen vom Arbeitgeber bekommen? Antworten mit Zitat


Hi,

hat von euch jemand Erfahrung gesammelt wie das mit einem Darlehen vom Arbeitgeber ist, wenn dieses allerdings ein zinsloses ist?

Bye,

Suat

Werner Weißhaupt

Beitrag von Werner Weißhaupt » Do Sep 09, 2010 13:04

Hallo Suat,

wenn man ein zinsloses Darlehen bekommt muss man sehr vorsichtig sein. Es gibt kein Problem mit der Steuer, wenn dieses nicht höher wie 2600 Euro ist und man es in einem Jahr zurück zahlt. Wenn es höher sein sollte, dann muss man es nur versteuern, wenn der Zinssatz nicht mindestens 5% ist, denn alles was drunter liegt wäre ein Geldwerter Vorteil und diesen müsste man dann über das Gehalt versteuern.

Werner Weißhaupt

Gast

Muss man ein zinsloses Darlehen an die Steuer geben?

Beitrag von Gast » Do Sep 09, 2010 13:05

Hi zusammen,

wenn man ein zinsloses Darlehen bekommt, muss man das dann an die Steuer geben, so eines wie bei der RBS Bank, da gibt es doch was mit versteuern?

Bye,

Hildebrand

Reinhard Welzel, Bonn

Darlehen Zinsen

Beitrag von Reinhard Welzel, Bonn » Do Sep 09, 2010 13:06

Hallo Hildebrand,

ein zinsloses Darlehen welches man von der Bank bekommt, muss nicht der Steuer gemeldet werden, denn das hat nichts mit dem zu tun, was du meinst. Wenn man sich ein zinsloses Darlehen von seinem Arbeitgeber geben lässt, dann muss man den vorteil als Lohn versteuern. Wenn du den Kredit von der RBS Bank nimmst, wo du ein halbes Jahr keine Zinsen bezahlst, dann kannst du das ganz gefahrlos machen.

Schönen Gruß,

Reinhard Welzel, Bonn

G. Mayr, München

Zinslose Darlehen

Beitrag von G. Mayr, München » Mo Jun 03, 2013 12:54

Hi,

ist es erlaub zinslose Darlehen zu bekommen, oder ist dass dann für den Staat ein Steuerhinterzug, kennt sich da jemand gut aus?

G. Mayr, München

Gast

Darlehen zinslos

Beitrag von Gast » Mo Jun 03, 2013 12:54

Hi,

klar ist es erlaubt zinslose Darlehen zu bekommen, aber es kommt darauf an von wo du die hast. Wenn es in der Familie ist oder auch von der Bank selbst, dann ist es total ok. Was die einzige Ausnahme ist, dass ist wenn dir der Arbeitgeber ein Zinsloses Darlehen gibt, oder das Darlehen unter 6% liegt, dann musst du den Geldwerten Vorteil versteuern, wenn das Darlehen mehr als 2500 Euro beträgt.

Gruß,

Ortgies

Gast

Beitrag von Gast » Mo Jun 03, 2013 12:56

Di Jul 03, 2007 20:09 Titel: KFW Bank vergibt zinsolse Darlehen?
Hi,
ich habe gehört, dass die KFW Bank zinslose Darlehen vergibt, wer kann die denn alles diese Kredite bekommen?
Gruß,
Gerrit


Di Jul 03, 2007 21:42 Titel: geschäftliche zinslose Darlehen
Hallo Gerrit,

es gibt keine zinslosen Darlehen von der KFW Bank, ich weiss nicht wo du das wieder gehört hast. Die ganzen Kredite sind von der KFW Bank nur vergünstigt an die Kunden weiter gegeben. Was es aber gibt, dass sind die tilgungsfreien Jahr die es dort gibt, da zahlt man nur den Zins für das erste Jahr an die Bank. Erst wenn dieses erste Jahr abgelaufen ist, dann zahlt man erst die Zinsen und die Tilgung.

Aloisia


Fr Nov 03, 2006 6:26 Titel: Zinslose Darlehen
Hi,
wo gibt es denn diese zinslose Darlehen von der Bank, habe mal gehört, dass man sich sowas geben kann?
Godecke


Fr Nov 03, 2006 6:26
Hallo Godecke,
Zinslose Darlehen gibt es nicht von der Bank. Es gibt viele Möglichkeiten, dass man die Zinsen erst am Ende der Laufzeit bezahlt oder dass man sich ein paar Tilgungen auslässt, bzw, dass man sich keine Tilgungen in den Vertrag einträgu und das ganze Darlehen auf einmal tilgt. Aber mit den Zinsen gibt es sowas nicht, da sich das natürlich für die Banken nicht lohnen würde.
Bye,
Laro


Mi Okt 17, 2007 20:44 Titel: Sind zinslose Darlehen immer nur für kurze Zeit?
Hi zusammen,
sind denn zinslose Darlehen immer nur für ein halbes Jahr oder gibt es auch welche, die dann doch mal länger sind?
Bye,
Randolph

Armin F., Dreilützow

Beitrag von Armin F., Dreilützow » Mo Jun 03, 2013 12:56

Hallo Randolph,

wenn du ein zinsloses Darlehen findest, dann wirst du keines finden, welches länger als ein halbes Jahr ist. Ich muss auch sagen, dass ich nur eine Bank kenne die das macht und das ist die RBS Bank, sonst gibt es da keine. Das einzige zinslose Darlehen welches ich mir noch vorstellen kann, das ist das von einem Arbeitgeber, aber von einer anderen Bank hat es es bisher noch nicht gegeben und ist auch nicht geplant?

Bye,
Armin F., Dreilützow

S. Jorberg

Beitrag von S. Jorberg » Mo Jun 03, 2013 20:54

Habe gehört, ein zinsloses Darlehen von privat muss dem Finanzamt gemeldet werden.

Warum? Stimmt das?

Frdl. Grüße
S. Jorberg

Antworten