Darlehenszinsen

Fragen zum Stichwort Darlehen für Privat und Darlehen für Unternehmer
Antworten
Vogel

Darlehenszinsen

Beitrag von Vogel » Di Jan 23, 2007 11:27

Hallo zusammen,

glaubt ihr, dass man die aktuelle Darlehenszinsen nehmen sollte, oder ob man darauf hoffen kann, dass sich diese wieder runterbewegen?

Ewald Vogel

Makki

Aktuelle Darlehenszinsen

Beitrag von Makki » Di Jan 23, 2007 11:27

Hallo Vogel,

aktuelle Darlehenszinsen werden noch steigen. Wenn du nur vor hast einen Ratenkredit zu nehmen, dann würde ich es jetzt machen, denn wenn die Zinsen doch runter gehen sollten, dann macht das bei den Summen nicht so viel aus. Die Experten meinen aber, dass diese noch steigen werden und sich dann erst maml oben halten werden. Wo es mehr ausmacht, dass sind die Kredite für die Immobilien, denn die gehen über eine lange Laufzeitn.

Gruß,

Makki

Gast

Beitrag von Gast » Di Okt 19, 2010 17:14

Hallo,

wir wollen uns ein Haus kaufen. ca. 150.000 € bei der Bank aufnehmen. Haben ein Angebot der Sparkasse vorliegen.. welche Bank ist noch gut in Sachen Kredite für Immobilien.. welche eher nicht?
Wie sind die aktuellen Darlehenszinsen für Immobilienfinanzierungen`?

Danke und VG

Gast

Beitrag von Gast » Di Okt 19, 2010 17:14

Hallo, da gibt es sicher viele. Das hängt aber von vielen Faktoren ab.
Es gibt viele Vermittler in Deutschlad, die da einen Marktvergleich für Dich durchfühnen und vermitteln können. Wenn Du von dort ein Angebot vorliegen hast, dann weißt Du, wie schlecht oder auch gut das von der Sparkasse ist. Schau mal bei zinsbindung punk com nach. Da stehen auch interessante Finanzierungstips. Für Dich die Möglichkeit mit einfachen Mitteln, die verschiedenen Angebote von Banken zu vergleichen.

Gast

aktuelle Darlehenszinsen

Beitrag von Gast » Di Okt 19, 2010 17:15

Hallo,

wir haben uns damals an einen Verein gewnadt, der die unterschiedlichen Angebote miteinander verglichen hat. So kamen damals etliche Kosten ans Licht, die wir selbst wahrscheinlich erst viel später bemerkt hätten.

Außerdem sind wir damals auf einen tollen Link im Internet gestoßen, auf dem man selbst die Zinsen und die Rückzahlung nachrechnen kann.

Hier die beiden Links:
Verein: www.auxfair.de
ZInsberechnung: www.zinsen-berechnen.de

Viel Glück!

Martin Veith

Darlehenszinsen aktuelle Angebote

Beitrag von Martin Veith » Fr Nov 19, 2010 17:38

Hallo,

aktuelle Darlehenszinsen findet man natürlich mit einer entsprechenden Suchanfrage über eine Suchmaschine. Dabei ist es aber wichtig, der Suchmaschine genau mitzuteilen, was man denn eigentlich sucht.

Eine Suchanfrage könnte sein: Aktuelle Darlehenszinsen für Ratenkredite mit 60 Monatsraten.

Die Suchmaschine wird dann eine Reihe aktueller Angeboten auflisten. Nun wird man sich fragen, welches von diesen Angeboten ist wohl das günstigste.

Weil der Gesetzgeber schon vor Jahren ein Gesetz verabschiedet hat - die Preisangabeverordnung - muss jeder Kreditvermittler und jeder Kreditgeber den sogenannten Effektivzins ausweisen. Diesen zu berechnen ist recht kompliziert und für Außenstehende nicht nachzuvollziehen. Denn in diese Berechnung müssen folgende Dinge einbezogen werden.

Wann wird die Tilgung mit der Darlehensschuld verrechnet? Sofort oder erst am Jahresende? Für den Kreditkunden ist natürlich die sofortige Tilgungsverrechnung die günstigste Lösung, weil er auf den schon getilgten Betrag keine Zinsen mehr bezahlen muss. Für den Kreditgeber ist aber die jährlich nachträgliche Tilgungsverrechnung die beste Lösung, denn er kassiert noch Zinsen auf bereits getilgte Darlehensteile.

Der Gesetzgeber schreibt aber vor, dass diese unterschiedlichen Verrechnungstermine in die Berechnung des Effektivzinses mit einfließen müssen.

Ist der Abschluss einer Restschuldversicherung freiwillig oder macht der Kreditgeber den Abschluss zur Bedingung, dass er überhaupt den Kredit gibt. Trifft letzteres zu, müssen die Kosten für diese Versicherung in die Berechnung des Effektivzinses mit einfließen.

Wegen dieser Vorschriften erhält der zukünftige Kreditnehmer eine übersichtliche Zahlenangabe mit der er abschätzen kann, welcher Kredit der günstigste und welcher Kredit der teuerste Kredit ist.

Der Effektivzins muss auf für Grundschulddarlehen ausgerechnet werden. Da aber die Zinsen bei Grundschulddarlehen meistens nur für eine bestimmte Zeit: 5 Jahre - 10 Jahre - 15 Jahre festgeschrieben sind, kann sich die Berechnung auch nur auf diesen Zeitraum beziehen. Deswegen heißt es bei diesen Darlehen nicht mehr effektiver Jahreszins sondern anfänglicher effektiver Jahreszins. So lassen sich auch Darlehensangebote mit gleicher Zinsbindungsdauer vergleichen.

Gibt man als Suchanfrage den Begriff "Grundschulddarlehen" ein, wird man auch eine entsprechende Auflistung erhalten. Diese ist nicht nur nach Dauer der Zinsfestschreibung unterteilt, sondern auch nach dem sogenannten Beleihungsauslauf.

Grüße

Martin Veith

A. Zettl, Marktoberdorf

Sind die aktuellen Darlehenszinsen gut?

Beitrag von A. Zettl, Marktoberdorf » Di Nov 23, 2010 14:51

Hallo!
Aufgrund der vorhergehenden Wirtschaftskrise aus dem Jahr 2009 sind die aktuellen Darlehenszinsen immer noch gut. Durch die Krise sind viele Anleger verunsichert worden und zögern vor Investitionen.
Durch den Bankencrash müssen die Geldinstitute das Vertrauen der Kunden erst einmal wieder gewinnen. Daher sind die aktuellen Darlehenszinsen recht hoch.

Man sollte das ausnutzen und sein Geld nach Möglichkeit für mehrere Jahre anlegen, da man unter dieser Voraussetzung die Zinsen für den ganzen Zeitraum erhält. Selbst wenn die Darlehenszinsen wieder sinken.
Allerdings sollte man nur das Geld anlegen, was man ganz sicher in dem Zeitraum nicht benötigt.
Denn legt man Geld auf mehrere Jahre hinweg an sinkt die Flexibilität und man kommt meist nur durch hohe Verluste an sein angelegtes Guthaben.
Für jene Leute die allerdings gerade ein paar Euro auf der Seite haben, die Sie in den nächsten Jahren nicht benötigen, ist die Chance sehr gut hohe Darlehenszinsen zu erhalten.
Informieren Sie sich bei Ihrer Hausbank über die vielfältigen Angebote und Zinssätze. Desweitern empfiehlt es sich Vergleichsangebote einzuholen um die besten Zinsen zu erhalten. Allerdings sollte man nur auf seriöse Anbieter setzen.

Desweiteren gilt zu unterscheiden, ob man risikobereit ist und dadurch noch höhere Rendite erzielen möchte oder sein Geld sicher anlegen will. Durch die Sicherheit bekommt man aber auch geringere Zinsen.
Der persönliche Bankberater kann einem bei der Entscheidung behilflich sein und noch einmal die Vor und Nachteile aller Varianten aufführen.
Mit den besten Grüßen aus dem Süden Deutschlands
A. Zettl, Marktoberdorf

Gast

Darlehenszinsen

Beitrag von Gast » Di Feb 21, 2012 13:21

Hi,

soll ich wirklich jetzt mir noch die Darlehenszinsen sichern, oder wollen die Banken nur Panik machen dass die mehr verkaufen?

Gruß,

Tinke

Gast

Beitrag von Gast » Di Feb 21, 2012 13:21

Hi Tinke,

die Banken machen keine Panik, sondern die beraten die Kunden recht gut in dieser Hinsicht. Die Darlehenszinsen sind wieder extremst am Steigen, und hatten vor einem Jahr so ein extremes Tief, dass man sich das was vom Zinstief noch übrig ist, sich noch sichern sollte. Du brauchst dir aber keine sorgen machen, die Berater wollen einem nur gutes tun und verkaufen deswegen nicht den Kunden was das sie nicht brauchen.

Bye,

Arkanum

Gast

Richten sich die Dahrlehenszinsen wirklich so stark nach der

Beitrag von Gast » Di Feb 21, 2012 13:22

Hi zusammen,

ist es wirklich so, dass sich die Dahrlehenszinsen nach der EZB so richten, denn die Banken können die doch immer oben lasse und brauche die doch gar nicht senken?

Bye,

Matthäus

Gast

aktueller Darlehenszins

Beitrag von Gast » Di Feb 21, 2012 13:22

Hallo Matthäus,

klar richtigen sich die Dahrlehenszinsen nach der EZB. Natürlich wäre es möglich, dass man immer sagt, man bleibt oben und senkt nicht, aber das ist deshalb nicht möglich, da man die Konkurrenz nicht außer betracht lassen kann. Wenn eine Bank anfängt zu senken, dann machen das die Banken auch und spätestens da ist Schluss, wo man dann Probleme mit dem Leitzins bekommt, damit man nicht mit Verlust Geld verleiht.

Mahsuni

Werner B., Friesenried

Beitrag von Werner B., Friesenried » Di Feb 21, 2012 13:23

Hallo, neulich habe ich mich über Darlehenszinsen informiert, weil ich dringend Geld für eine Autoreparatur brauche, die ich mir ohne ein Darlehen nicht leisten kann. Die Darlehenszinsen sind das Geld, das ich dafür bezahlen muss, dass ich mir Geld bei der Bank leihe. Ich muss es entweder jeweils am Ende jedes Monats oder jedes Jahres bezahlen oder am Ende des Darlehensvertrags. Da ich für die Reparatur aber nicht so viel Geld brauche, wird mein Darlehen wohl nicht hoch sein, also werden die Zinsen auch nicht sehr hoch sein. Außerdem kann ich alles auf einmal zurückzahlen, wenn ich wieder mehr Geld habe.
Grüße
Werner B., Friesenried

Gast

Warum kann man als privat Darlehenszinsen nicht absetzen?

Beitrag von Gast » Mi Feb 22, 2012 13:06

Hi,

warum ist es eigentlich so, dass man als Privatperson Darlehenszinsen nicht bsezten darf, das sind doch für mich auch Kosten?

Bye,

Rommy

Harald Brucker

Beitrag von Harald Brucker » Mi Feb 22, 2012 13:07

Hallo Rommy,

leider geht das in Deutschland nicht, in den Niederlande würde das gehen. In Deutschland kann man nur dann Darlehenszinsen absetzen, wenn diese direkt mit einer Einkunftsart zusammen hängen. Eigentlich müsste das schon gehen dürfen, da es meiner Ansicht nach mit den Lohneinkünften zusammen hängt. Der Staat sieht das aber anders, da sehr viele Menschen Kredite haben und somit sehr viele Steuern den Bach runter gehen würden.

Harald Brucker

Gast

aktuelle Darlehenszinsen

Beitrag von Gast » Mi Feb 22, 2012 13:08

Mi Okt 25, 2006 11:01 Titel: Darlehenszinsen im Keller
Hi beisammen,
die Darlehensziisen sind im Moment im Keller, sollte ich jetzt einen Kredit aufnehmen, da ich mir jetzt noch einen Fernseher vor der MWS-Erhöhung kaufen möchte?
America

Mi Okt 25, 2006 11:01
Hallo America,
ich würde auf jeden Fall jetzt einen Kredit machen, wenn du ganz sicher einen aufnehmen möchtest. Die Zinsen sind auf dem Weg nach oben und es wurde wieder angekündigt, den Zins der Zentralbank wieder um ,25 anzuheben und die Banken werden diesen auf jeden Fall an die Kunden weitergeben, da auch die Habenzinsen stetig nach oben gehen. Und in diesem Jahr wird es auf jeden Fall noch passieren
Bye,
Quiecky


Do Jul 26, 2007 18:43 Titel: Werden die Darlehenszinsen künstilich unten gehalten?
Hi zusammen,
werden die Darlehenszinsen künstlich unten gehalten von den Banken wenn sie Kredite mit Bonität verkaufen?
Bye,
Claude


Do Jul 26, 2007 20:52
Hallo Claude,
wenn die Banken gut auf dem Markt mithalten wollen, dann müssen sie es schaffen, dass die Darlehenszinsen unten bleiben und sie von den Kunden als erstes genommen werden. Es ist nur leider immer so, dass du niemals diesen Zins bekommst, da die Bonität nie stimmt. Wenn du die Bonität haben willst, damit du den Zins bekommst, dann darf deiner Bonität nichts fehlen, aber passen kann das eigentlich niemals.
Stella


Fr Apr 20, 2007 10:23 Titel: Wonach richten sich die Darlehenszinsen?
Hi,
wenn ich die Darlehenszinsen bei einer Immobilie berechnen will, wonach richtet sich dann deren Höhe, wenn man sie beantragt?
Bye,
Gunnar


Fr Apr 20, 2007 12:26
Hallo Gunnar,
die Höhe von den Darlehenszinsen richtet sich nach vielen Kritärien. Das erste Kritierium ist die Laufzeit. Danach hängt es auch davon ab, wieviel Eigenkapital man einbringt. Wenn man mindestens 20% einbringt, dann ist der Zins auch wieder günstiger. Wenn man dann die Sondertilgung in den Zins mit einbringen möchte, dann wird der Krdit wieder teurer. Bei einem Prozent Sondertilgung um 0,01 Prozent in der Regel mehr.
Stina



Mo Jul 30, 2007 22:13 Titel: Warum macht man die Darlehenszinsen nicht einfach etwas höher?
Hi zusammen,
bevor man den Leuten keine Kredite gibt, warum macht man denen nicht einfach die Darlehenszinsen höher und gibt denen dann einen?
Bye,
Otmar



Mo Jul 30, 2007 23:50
Hallo Otmar,
wenn man eine Kredit nicht bekommt, dann hat das schon seinen Grund. Die Banken tun sich die Leute ja nicht einfach welche aussuche, wo sie dann sagen, der bekommt einen und wer nicht. Wenn man dann zu denen sagen sollte, dass sie den Kredit bekommen und dafür die Darlehenszinsen höher schrauben, dann erzielen sie genau das Gegenteil, denn wenn sie sich einen billigen Kredit nicht leisten können, dann auch keinen teuren.
Northild


Di Feb 13, 2007 23:04 Titel: Wie hoch müssen Darlehenszinsen sein?
Hi,
wie hoch müssen denn Darlehenszinsen sein, ich möchte nicht etwas bei der Bank abschliessen, was zu hoch ist?
Gruß,
Giselher

Gast

Beitrag von Gast » Mi Feb 22, 2012 13:09

Hallo Giselher,

man kann nicht pauschal sagen, wie hoch Darlehenszinsen sein müssen. So viele Banken wie es gibt, so viele verschiedenen Angebote gibt es auch in diesem Bereich. Es ist so, dass man am besten über eine Seite die einen Vergleich im Internet macht geht, da man für einen bestimmten Kredit somit sehen kann, wo sich die Zinsen für was bewegen und zugleich auch das beste Angebot sich raussuchen kann.

Gruß
Bonneym

Gast

Beitrag von Gast » Mi Feb 22, 2012 13:09

Mi Sep 05, 2007 14:10 Titel: Welche Darlehnzinsen kann man absetzen und welche nicht?
Hi beisammen,
welche Darlehnzinsen darf man denn absetzten und welche kann man vom Finanzamt aus nicht absetzen, welche sind das denn?
Bye,
Winfriede


Mi Sep 05, 2007 15:33 Titel: Darlehnzinsen
Hallo Winfriede,
wenn du Darlehnzinsen absetzen willst, dann hat das nichts mit der Art von den Zinsen zu tun, was es für ein Darlehen ist, sondern für was es aufgenommen worden ist. Wenn diese Darlehen privat ist, dann ist es so, dass du es nicht absetzen kannst. Wenn du ein Darlehen aufnimmst, was irgendwie mit einer Einkunft zu tun hat, mit einem Gewerbe oder mit Vermietung dann kann man auf jeden Fall diese Zinsen bei der Steuer abgeben.

Liselotte


Sa Nov 11, 2006 3:25 Titel: Darlehnzinsen
Hi,
wo bekommt man denn Darlehenzinsen für einen guten Preis, ich will mir eine Immobilie kaufen und das sollte doch gut überlegt sein?
bye,
Shawn

G. Brock, Burgdorf

aktueller Darlehenszins

Beitrag von G. Brock, Burgdorf » Mi Feb 22, 2012 13:10

Hi Shawn,

Darlehnszinsen werden immer im Internet für einen guten Preis angeboten, wobei aber viele nicht dabei bedenken, dass das nicht wie ein Ratenkredit ist, sondern viel flexiebler. Wenn man sich die Zinsen ansieht, dann kann man davon aus gehen, dass man die Bank schon bis zu fast einem Prozent runterhandeln kann, da bei vielen die Marsche doch recht hoch ist. Ich würde es auf jeden Fall machen, bei mir hat das auch was gebracht.

G. Brock, Burgdorf

Gast

Lohnt es sich wegen den Darlehnzinsen einen Kredit zu wechse

Beitrag von Gast » Mi Feb 22, 2012 13:10

Hi,

mein Kredit hat so hohe Darlehnzinsen, dass ich mich gefragt habe, ob es sich lohnen würde diesen zu einer anderen Bank zu wechseln und abzulösen?

Bye,

Meral

F. Lischka, Hinzenburg

Beitrag von F. Lischka, Hinzenburg » Mi Feb 22, 2012 13:11

Hallo Meral,

es kommt ganz darauf an, was du für einen Kredit hast und wieviel du dir durch die neuen Darlehnzinsen einsparen kannst. Es gibt sehr viele Kredite bei denen man eine Entschädigung an die Bank bezahlen muss, damit man einen Kredit abbezahlen kann. Wenn das so ein Kredit ist, dann musst du durch die billigeren Darlehnzinsen diese Kosten abdecken können. Wenn du keine Kosten hast, dann musst du nur schauen, ob sich bei dem Betrag der ganze Aufwand lohnt.

Gruß,

F. Lischka, Hinzenburg

Gast

Beitrag von Gast » Mi Feb 22, 2012 13:11

Hi,

ich habe einen Kredit der mir langsam zu teuer wird und ich mir überlegt habe, den mit billigeren Darlehenzinsen umzuschichten ist das möglich?

Bye,

Sitta

Josef A., Großpösna

Beitrag von Josef A., Großpösna » Mi Feb 22, 2012 13:12

Hallo Sitta,

klar kann man einen Kredit mit billigeren Darlehenzinsen umfinanzieren. Du solltest dir aber ganz genau überlegen und auch durch rechnen, ob sich das auch wirklich lohnt. Es gibt bei vielen Krediten die Sache, dass auf einen hohe Kosten zukommen, wenn man diese vorzeitig abbezahlt, aber wenn die Darlehenzinsen das auch noch tragen, dann kannst du den natürlich abbezahlen. Bei einem Ratenkredit ist das meist kein Problem.

Josef A., Großpösna

Antworten